Selbstsabotage durch Perfektionismus

Selbstsabotage durch Perfektionismus

Perfektionismus kann zur Selbstsabotage werden, wenn wir ihn nicht zĂŒgeln können. Mit der Selbstsabotage durch Perfektionismus können wir uns ganz schnell selbst im Weg stehen und uns in unserem Handeln blockieren. Hast du dich vielleicht auch schon mal dabei erwischt etwas perfekt haben zu wollen? Anschließend hast du festzugestellt, dass das Endergebnis nicht in Relation stand zu den Stunden, die du aufgewendet hast?

In diesem Beitrag findest du heraus was Perfektionismus ist, woraus der entsteht, wo er nĂŒtzlich ist und wo du ihn am besten bremst.

Was ist Perfektionismus

Was ist Perfektionismus?

Perfektionismus ist eine Persönlichkeitsmerkmal, das beschreibt, dass jemand sehr hohe Anforderungen an sich selbst und andere stellt. Oft ist diese Person unzufrieden, wenn diese Anforderungen nicht erfĂŒllt werden. Es kann auch dazu fĂŒhren, dass jemand Schwierigkeiten hat, Entscheidungen zu treffen und Aufgaben abzuschließen, aus Angst, Fehler zu machen. Perfektionismus kann zur Selbstsabotage werden, wenn die Grenzen zwischen sinnvollen und maßlos verschwimmen.

Wann wird Perfektionismus zur Selbstsabotage

Perfektionismus kann sich in Form von Selbstsabotage Ă€ußern, indem jemand seine eigenen Ziele und Erwartungen so hoch setzt, dass sie unmöglich zu erreichen sind. Dadurch kann jemand in einen Teufelskreis von Unzufriedenheit und Selbstkritik geraten.

Ein Beispiel fĂŒr Selbstsabotage durch Perfektionismus kann sein, dass jemand nicht auf eine PrĂŒfung geht, weil er Angst hat, dass er nicht perfekt abschneiden wird. Oder jemand gibt ein Projekt nicht ab, weil er denkt, es ist noch nicht perfekt genug. Dies kann dazu fĂŒhren, dass jemand seine Ziele und TrĂ€ume nicht erreicht und sich selbst und andere enttĂ€uscht.

Petra ist ausgezeichnet ausgebildet und in einer Position, die ihr viel Freude macht. FĂŒr eine Beförderung steht sie sich allerdings immer wieder im Weg, weil sie kein GefĂŒhl hat fĂŒr einen  angemessenen Arbeitsaufwand in Relation zur ErgebnisqualitĂ€t. Das fĂŒhrt dazu, dass sie ihre Zeitplanungen nicht einhalten kann, Termine zu knapp setzt und sich selbst unter Druck setzt. Eine Ausarbeitung ist nie gut genug. Immer wieder muss sie noch mal prĂŒfen, noch weiter Recherchieren oder sich abstimmen. Sie macht deshalb auch viele Überstunden. Bei ihrem Vorgesetzten wirkt sie ĂŒberfordert. Dieser war sich unsicher, ob Petra in der Lage wĂ€re ein Team zu fĂŒhren.

Es ist wichtig zu erkennen, dass Perfektionismus und Selbstsabotage eng miteinander verbunden sind und dass es wichtig ist, realistische Erwartungen an sich selbst zu haben, um erfolgreich zu sein. Die eigenen Denkmuster in Bezug auf Perfektionismus und Selbstsabotage sollten erkannt und geÀndert.

Anja Maria Stieber - Coaching Mentoring - Mindshift empowerment for success and happiness

Woher kommt Perfektionismus

Selbstsabotage durch Perfektionismus GrĂŒnde

Perfektionismus kann aus verschiedenen GrĂŒnden entstehen.

Hier findest du ein paar mögliche Ursachen fĂŒr die Selbstsabotage durch Perfektionismus

Erziehung:

Wenn jemand in seiner Kindheit oder Jugend oft kritisiert oder verglichen wurde, kann er oder sie lernen, dass die einzige Möglichkeit, die Anerkennung und Liebe der Eltern zu erlangen, darin besteht, perfekt zu sein.

Trauma:

Ein Trauma kann dazu fĂŒhren, dass jemand eine ĂŒbermĂ€ĂŸige Kontrolle ĂŒber sein Leben ausĂŒbt und alles perfekt machen möchte, um sich sicherer zu fĂŒhlen.

Persönlichkeit:

Einige Menschen haben von Natur aus eine höhere Tendenz zu Perfektionismus als andere.

Kulturelle Erwartungen:

In manchen Kulturen wird Perfektionismus als positiv angesehen und als ein Weg, Erfolg und Anerkennung zu erlangen.

Es ist wichtig zu betonen, dass Perfektionismus nicht immer negativ ist, es kann auch eine Motivation sein sich zu verbessern und höhere Ziele zu erreichen, allerdings kann es zu Problemen fĂŒhren, wenn es in ein ĂŒbermĂ€ĂŸiges und ungesundes Maß ĂŒbergeht.

 

Selbstsabotage durch Perfektionismus Sabotage Schaden

Wie schadet Perfektionismus?

Perfektionismus kann auf verschiedene Arten schaden. Hier sind einige Beispiele, um dir aufzusteigen, das ĂŒberzogener Perfektionismus großen Schaden anrichten kann.

Mentale Gesundheit:

Perfektionismus kann zu Angst, Depressionen, Selbstzweifel und Selbstkritik fĂŒhren. Er kann auch dazu fĂŒhren, dass jemand Schwierigkeiten hat, Entscheidungen zu treffen und Aufgaben abzuschließen. Aufschieberitis bzw. Prognastitation ist eine typische Selbstsabotage durch Perfektionismus.

Beziehungen:

Perfektionismus kann dazu fĂŒhren, dass jemand andere Menschen kritisiert und unzufrieden ist, wenn sie nicht perfekt sind. Dies kann dazu fĂŒhren, dass Beziehungen belastet werden. Der Partner oder die Partnerin fĂŒhlt sich unter Druck gesetzt und zieht sich aus der Beziehung zurĂŒck. Ein stĂ€ndig unzufriedener Partner fĂŒhrt zu Selbstsabotage durch Perfektionismus auf beiden Seiten. Der eine will, dass alles perfekt ist und der andere steht unter enormen Druck den Anforderungen zu entsprechen.

Karriere:

Perfektionismus kann dazu fĂŒhren, dass jemand Projekte nicht abschließt oder nicht auf Beförderungen oder neue Jobangebote zustimmt, aus Angst, nicht perfekt zu sein. Die Selbstsabotage durch Perfektionismus besteht in diesem Zusammenhang dadurch, dass der Mitarbeiter sein Potential nicht erkennt und seine FĂ€higkeiten und Talente nicht zum Ausdruck bringt. Der Vorgesetzte könnte die Arbeit kritisieren. TatsĂ€chlich gehört Kritik und Impulse fĂŒr Verbesserungen zur Weiterentwicklung dazu. Perfektionisten wĂ€ren allerdings schon gerne am Ziel der Karriere, auch wenn sie erst am Anfang stehen. So scheitern sie am eigenen Anspruch.

Körperliche Gesundheit:

Perfektionismus fĂŒhrt in den meisten FĂ€llen zu Stress, der sich auf die körperliche Gesundheit auswirken kann, wie z.B. erhöhter Blutdruck, Herzprobleme und Schlafstörungen. Perfektionisten sind hĂ€ufiger von Burnout betroffen, weil sie sich stĂ€ndig ĂŒberfordern und das GefĂŒhl haben nicht gut genug zu sein.

Es ist wichtig zu erkennen, dass Perfektionismus ein ungesundes Verhalten sein kann und dass es wichtig ist, realistische Erwartungen an sich selbst zu haben, um erfolgreich und glĂŒcklich zu sein.

Eine Therapie oder Coaching kann helfen, um das eigene Denkmuster in Bezug auf Perfektionismus zu Àndern.

Selbstsabotage durch Perfektionismus Vorteile

Wer profitiert vom Perfektionismus

Nicht immer entsteht Selbstsabotage durch Perfektionismus. Perfektionismus kann in bestimmten Situationen und Berufen von Vorteil sein.

Einige Beispiele sind:

  • In Berufen, in denen PrĂ€zision und Sorgfalt erforderlich sind, wie z.B. in der Medizin, dem Rechtswesen oder der Wissenschaft, kann Perfektionismus dazu beitragen, dass jemand erfolgreich ist und Fehler vermeidet.
  • In kĂŒnstlerischen Berufen wie Musik, Schauspiel und Malerei, kann Perfektionismus dazu beitragen, dass jemand hart arbeitet und kontinuierlich seine FĂ€higkeiten verbessert, um Meisterwerke zu erschaffen.
  • In Sportarten, in denen jeder Millimeter und jede Millisekunde zĂ€hlen, wie z.B. im Schwimmen, Turnen oder Eiskunstlauf, kann Perfektionismus dazu beitragen, dass jemand hohe Leistung erbringt und Olympiasieger wird.

Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass ein gesundes Maß an Perfektionismus wichtig ist und dass es wichtig ist, realistische Erwartungen an sich selbst zu haben, um erfolgreich zu sein und zufrieden zu leben.

Achtung:

Wie schon gesagt, ein ĂŒbermĂ€ĂŸiger Perfektionismus kann sich negativ auf die mentale und körperliche Gesundheit auswirken und das persönliche und berufliche Leben beeintrĂ€chtigen. Dann entsteht lediglich eine Selbstsabotage durch Perfektionismus, die ein glĂŒckliches Leben behindern.

Selbstsabotage durch Perfektionismus Grenzen

Wo hat der Perfektionismus seine Grenzen

Perfektionismus hat seine Grenzen dort, wo es sich negativ auf die mentale und körperliche Gesundheit, Beziehungen und Karriere auswirkt.

Unzufriedenheit mit sich selbst:

Wenn jemand nie zufrieden ist mit seinen Leistungen und immer das GefĂŒhl hat, nicht gut genug zu sein, kann dies zu Unzufriedenheit und Selbstzweifel fĂŒhren. Das Selbstbewusstsein und der Selbstwert schwinden und fĂŒhren dazu, dass der Mensch immer weniger das GefĂŒhl hat, Einfluss auf dein Leben nehmen zu können.

Chronischer Stress und Krankheiten:

Das geht oft ĂŒber Selbstsabotage durch Perfektionismus hinaus, denn es können chronische Krankheiten entstehen, die das Leben stark beeinflussen. Wenn jemand sich selbst unter zu viel Druck setzt, um immer perfekt zu sein, kann dies zu Stress fĂŒhren, der sich auf die körperliche Gesundheit auswirken kann. Die Person steht stĂ€ndig unter Druck, als sei er stĂ€ndig Gefahren ausgesetzt. Der Körper leidet, weil er sich bei Dauerstress nicht mehr erholen kann.

Anja Maria Stieber - Coaching Mentoring - Mindshift empowerment for success and happiness
Coaching Resilienz StÀrken

Empfehlung: Coaching – Resilienz stĂ€rken KLICK

 

Beziehungen geraten unter Druck:

Intime, private oder berufliche Beziehungen geraten durch Perfektionismus immer wieder unter Druck. Die Selbstsabotage durch Perfektionismus besteht darin, dass man z.B. beruflich ausgegrenzt wird, weil die Kollegen die stÀndigen Kritiken und Besserwissereien nicht mögen. Vielleicht geraten Projekte immer wieder in zeitliche EngpÀsse, weil sich die Zuarbeiten des Perfektionisten immer wieder verzögern. Im privaten kann es sein, dass z.B. die Torte mal wieder nicht gut genug worden ist und der Partner sich die Selbstkritik immer wieder anhören muss. Selbstsabotage durch Perfektionismus kann sich auch auf Hobbies stark auswirken oder den Freundeskreis unter Druck setzen.

Karriere:

Selbstsabotage durch Perfektionismus entsteht, wo das Bestreben nach Perfektion im beruflichen Kontext keine Anerkennung bekommt. Das kann passieren, wenn ein Arbeitsergebnis in Bezug auf die Erwartungen völlig ĂŒberqualifiziert ist. Das bessere Ergebnis wird entweder nicht gesehen oder nicht gebraucht. Hier kostet der Mehraufwand mehr Geld, ohne einen tatsĂ€chlichen Mehrwert zu bieten.

Es ist wichtig zu erkennen, dass es ein gesundes Maß an Perfektionismus gibt und dass es wichtig ist, realistische Erwartungen an sich selbst zu haben, um erfolgreich zu sein und zufrieden zu leben. Wenn Selbstsabotage durch Perfektionismus entsteht, sollte man sich helfen lassen.

 

Selbstsabotage durch Perfektionismus Burnout

Perfektionismus und Burnout

Perfektionismus und Burnout sind beides PhÀnomene, die sich gegenseitig beeinflussen können.

Perfektionismus, das Streben nach unerreichbaren Standards und das Unzufrieden sein mit den eigenen Leistungen, kann dazu fĂŒhren, dass jemand sich unter zu viel Druck setzt und ĂŒbermĂ€ĂŸig arbeitet. Dies kann dazu fĂŒhren, dass jemand sich erschöpft und ausgebrannt fĂŒhlt und die Symptome eines Burnouts entwickelt.

Ein Burnout, ein Zustand von emotionaler, körperlicher und mentaler Erschöpfung, kann tatsĂ€chlich auch die Ursache fĂŒr Perfektionismus sein. Jemand, der sich ausgebrannt fĂŒhlt, kann Angst haben, seine Arbeit nicht zu schaffen oder Fehler zu machen. Er könnte deshalb unerreichbare Standards fĂŒr sich selbst setzen, um sich sicherer zu fĂŒhlen.

Es ist wichtig zu erkennen, dass sowohl Perfektionismus als auch Burnout ungesunde ZustĂ€nde sein können und dass es wichtig ist, sich um die eigene mentale und körperliche Gesundheit zu kĂŒmmern. 

Coaching Burnout erkennen lösen

Empfehlung: Coaching – Burnout erkennen – Raus aus der Burnout Falle KLICK

 

Imposter Syndrom und Perfektionismus

Imposter-Syndrom und Perfektionismus können ebenfalls gegenseitig beeinflussen können.

Das Imposter-Syndrom beschreibt das GefĂŒhl, dass man einen Erfolg nicht verdient hat oder dass man entlarvt werden wird als jemand, der nicht so kompetent ist, wie er oder sie vorgibt zu sein. Es kann dazu fĂŒhren, dass jemand sich selbst unter Druck setzt, um immer perfekt zu sein und Fehler zu vermeiden, aus Angst, als ein BetrĂŒger entlarvt zu werden.

Perfektionismus könnte dieser Angst entgegen wirken, indem die betroffene Person immer mehr leistet, um irgendwann den Erfolg verdient, den er bereits verzeichnen kann. Auch hier kann sich die Unzufriedenheit sowie die Angst erwischt zu werden ins unertrĂ€gliche steigern. Auf der anderen Seite fĂŒhrt das Streben nach unerreichbaren Standards zu Unzufriedeneit mit den eigenen Leistungen. Es entsteht immer mehr das GefĂŒhl, nicht gut genug zu sein.

Die Selbstsabotage durch Perfektionismus in Bezug auf das Imposter Syndrom kann zu dem GefĂŒhl fĂŒhren, ein BetrĂŒger zu sein und den Glauben, dass man den Erfolg nicht verdient hat. Folge sind Überarbeitung, schlechtes Gewissen und das GefĂŒhl nicht gut genug zu sein.

Ziel: das richtige Maß fĂŒr sich zu finden und sich hilfreiche Angewohnheiten und positive GlaubenssĂ€te anzueignen.

Eine Person, die unter beiden PhÀnomenen leidet, kann sich in einem Teufelskreis von Selbstzweifel und Unzufriedenheit befinden, und es kann schwierig sein, eine gesunde Perspektive zu behalten und erfolgreich zu sein. Gut wÀre, die eigene Denkweise und Verhaltensmuster zu Àndern und die Symptome von Imposter-Syndrom und Perfektionismus zu reduzieren.

Die besten Tipps gegen Perfektionismus

Hier sind einige Tipps, die helfen können, um Perfektionismus zu bekÀmpfen:

  • Realistische Erwartungen setzen:
    Versuche, realistische Erwartungen an dich selbst und andere zu haben und erkenne, dass Fehler ein natĂŒrlicher Teil des Lernens und Wachstums sind.
  • PrioritĂ€ten setzen:
    Lerne, PrioritÀten zu setzen und dich auf die wichtigsten Aufgaben zu konzentrieren, anstatt zu versuchen alles perfekt zu machen.
  • Akzeptiere UnvollstĂ€ndigkeit:
    Erkenne, dass nichts jemals perfekt sein wird und akzeptiere, dass UnvollstÀndigkeit in Ordnung ist.
  • Lerne, nein zu sagen:
    Lerne, dich selbst und andere nicht unter Druck zu setzen, indem du dich von unerreichbaren Aufgaben und Erwartungen distanzierst.
  • Entspanne dich:
    Nimm dir Zeit, um dich zu entspannen und dich von Stress zu erholen. Das kannst du mit AktivitÀten wie Yoga, Meditieren, Sport treiben oder lesen erreichen.
  • Suche dir UnterstĂŒtzung:
    Wenn du das GefĂŒhl haben, dass dein Perfektionismus außer Kontrolle geraten ist, suche dir professionelle UnterstĂŒtzung durch einen Therapeuten oder Coach.

Es ist wichtig zu betonen, dass VerĂ€nderungen im Denken und Verhalten nicht ĂŒber Nacht passieren und es braucht Zeit und Geduld, um Perfektionismus zu ĂŒberwinden. Es ist jedoch möglich, ein gesundes Maß an Perfektionismus zu erreichen und ein erfĂŒlltes und erfolgreiches Leben zu fĂŒhren.

Anja Maria Stieber - Coaching Mentoring - Mindshift empowerment for success and happiness

Wie lebt es sich ohne Perfektionismus

Ohne Perfektionismus zu leben, kann eine Erleichterung sein und dazu beitragen, dass man sich entspannter und glĂŒcklicher fĂŒhlt.

Einige Vorteile, die man ohne Perfektionismus erfahren kann, sind z.B. mehr Zufriedenheit. Ohne Perfektionismus zu leben, kann dazu beitragen, dass man sich mit seinen Leistungen und Erfolgen zufriedener fĂŒhlt und nicht stĂ€ndig das GefĂŒhl hat, nicht gut genug zu sein.

Ohne Perfektionismus zu leben, kann dazu beitragen, dass man sich entspannter fĂŒhlt und weniger Stress hat, da man sich nicht unter Druck setzt, immer perfekt zu sein. Keine Selbstsabotage durch Perfektionismus kann dazu beitragen, dass man sich freier und kreativer fĂŒhlt, da man nicht stĂ€ndig Angst hat, Fehler zu machen.

In Beziehungen ohne Perfektionismus, kann man sich mit anderen Menschen wohler fĂŒhlen, da man nicht stĂ€ndig andere Menschen kritisiert und unzufrieden ist, wenn sie nicht perfekt sind. Oder fĂŒhlt sich verbundener, weil man selbst keine perfekten AnsprĂŒche mehr stellt an sich selbst oder die Beziehung.

Cannabis Alternative Entspannen

Zum Abschluss:

Die Dosis macht das Gift. Ein gesundes Maß an Perfektionismus kann durchaus förderlich sein. Deswegen ist es wichtig, realistische Erwartungen an sich selbst und sein Umfeld zu haben, um erfolgreich und glĂŒcklich zu sein. Es geht darum eine Balance zu finden und zufrieden zu leben.

Anja Maria Stieber - Coaching Mentoring - Mindshift empowerment for success and happiness

Jetzt loslegen

und ein kostenfreies KennenlerngesprÀch buchen.

Vertrauen und Chemie sind zwei der wichtigsten Faktoren, die dazu beitragen, dass unser gemeinsamer Weg fĂŒr dich erfolgreich wird.

Lass uns ĂŒber dein Thema sprechen. Du bekommst auf jeden Fall mindestens einen wertvollen Impuls von mir, den du sofort umsetzen kannst.

Außerdem finden wir heraus, welche Form der Begleitung fĂŒr dich Sinn macht.

Portrait - Anja Maria Stieber